HIP - ist keine Partei; HIP - hilft der Politik

Die Initiative HIP e. V. versteht sich nicht als Partei. Für uns gilt es vielmehr, Handwerkskollegen, die politische Funktionen belegen, sei es im Stadtrat oder in Ausschüssen, zu fördern und zu unterstützen.

Wir im Handwerk wissen, was es bedeutet, Verantwortung bei anvertrauten
Sachwerten
zu tragen. Wir sind jeden Tag gefordert, flexibel zu reagieren und im
offenen Dialog Lösungen zu finden.


Unabhängig von jeder Parteizugehörigkeit ist unser Fachwissen und Sachverstand
gefragt. Dies gilt es bei allen Projekten mit einzubringen, um eventuellen
Fehlplanungen vorzubeugen. So helfen wir Steuergelder sinnvoll einzusetzen.

Viele technische Erneuerungen sind aufgrund der Eigeninitiative von Handwerkern entstanden. Hier haben Menschen durch Ihre Visionen neue Technologien und Produktrichtungen angeschoben. Und eben diese Visionen werden auch in der
Politik gebraucht. Das Wissen um das Machbare und die Erfahrung
bergen Potential für neue Impulse und die effiziente Umsetzung von gemeinsam
getroffenen Entscheidungen.

Themenschwerpunkte zur Kommunalwahl 2014:

-Flächen- und Bauleitplanung die unternehmerische Ansprüche verfolgt.

-Bezahlbare Gewerbeflächen für expandierende oder aussiedelungswillige Unternehmen.

-VOB konforme Handwerksgerechte Vergabepolitik bei öffentlichen Ausschreibungen.

-Effiziente Bekämpfung der Schwarzarbeit.

-Förderung der Berufsreife an den allgemeinbildenden Schulen.

-Wirtschaftsentwicklung und Förderung.




HIP - handwerklicher Sachverstand zum Nutzen der Region!